WSV-Rad-Team: Bericht 2018

 

1
2
3
4
5
6
7
1/7 
start stop bwd fwd

 
 

Jahrhundertsommer 2018   =   WSV-Radsommer 2018

 

ALBSTADT-TAILFINGEN. Die Marathonsaison 2018 war wieder sehr vielfältig und abwechslungsreich zugleich. Noch lange wird uns dieser tolle Sommer in Erinnerung bleiben. Doch nicht bei allen Veranstaltungen zeigte sich der Wettergott als Radfahrer.

Die Planung für den WSV-Radsommer 2018 begann schon im Frühwinter, als die neue WSV-Teamwear zusammen mit der Fa. Everve in Tailfingen auf den Weg gebracht wurde, welche dann pünktlich zum Saisonbeginn im Frühjahr ausgeliefert wurde. Ermöglicht wurde dies erst durch unsere treuen Vereinssponsoren AHG Albstadt, Volksbank Albstadt, Allianz Heiko Roller, SMS Maschinenbau sowie durch die Fa. PRVB.

Die Saisoneröffnung der WSV-Biker fand im Mai im Rahmen des UCI-Weltcups im Albstädter Bullentäle bei den Gonso-MTB-Classic statt. In den Farben des WSV nahmen Patrik Klesatschke (1:41h / Platz 76) und Axel Merz (1:50h / Platz 141) erfolgreich teil.

Am 17.06.2018 fand bei bestem Radwetter der Black Forest Ultra Bikemarathon in Kirchzarten statt. Über die Marathondistanz gingen für den WSV Patrik Klesatschke (3:39h / Platz 119), Axel Merz (4:01/ Platz 311) und Jürgen Maier (4:42h / Platz 735) an den Start und erzielten dabei überaus gute Ergebnisse.

Beim Albstadtbikemarathon zu Anfang Juli waren die Fahrer in den WSV-Trikot dann etwas stärker vertreten. Die Fahrer Patrik Klesatschke (3:36h / Platz 185), Axel Merz (3:44 / Platz 279), Jürgen Maier (4:33h / Platz 1037), Frank Roller (4:47h / Platz 1241), Klaus Hils (4:56h / Platz 1364) und Roland Knittel (5:09h / Platz 1501) absolvierten die 82 km lange Strecke durch alle Albstädter Stadtteile motiviert und erfolgreich.

Am Vorabend nahmen in der Ebinger Innenstadt Elisa und Carlotta Merz am traditionellen Citysprint teil und belegten dabei gute Platzierungen.

Am 12.08.2018 ging Teamfahrer Axel Merz beim Highlander Radmarathon (Straßenrennen) in Hohenems an den Start. Bei Kaiserwetter starteten die Fahrer bereits um 6 Uhr auf die 180 km und 4040 hm und erlebten einen harten und tollen Radtag in den Vorarlberger Alpen. Nach 7:18h im Ziel angekommen erzielte der WSV-Fahrer einen achtbaren 321. Platz.

Am 02.09.2018 startete Axel Merz bereits zum dritten Male beim Ötztaler Radmarathon (Straßenrennen) mit Start- und Zielort in Sölden. 238 km sowie 5500 hm lagen vor dem Start am frühen morgen vor den mehr als 4000 Teilnehmern. Bei teilweise übelsten und eiskalten Wetterverhältnissen ging es über das Kühtai, den Brenner, den Jaufen zurück über das Timmelsjoch zurück ins Ötztal. Nach 10:12h viel die Zielflagge und brachte Axel Merz einen sehr guten 1341. Gesamtrang.

Zum Saisonfinale ging es wiederum für Axel Merz zur Alb-Gold-Trophy nach Trochtelfingen. Dort erwarteten ihn 88 schnelle Mountainbikekilometer über die Münsinger Alb. In 3:34h beendete er das Rennen auf Platz 91.

Viele harte aber auch geniale Radstunden bei meist bestem Radwetter bleiben bei den Bikern vom WSV in bester Erinnerung und bereiten schon jetzt jeden Menge Vorfreude auf die nächste Radsaison.

 
Bericht und Fotos: Axel Merz
 
 
 
bitte anklicken
 

Copyright © WSV Tailfingen 2018